Kategorie: Fitness

Wie Radfahren Ihnen hilft, Stress zu besiegen:

Was auch immer der Grund für Ihr Radfahren ist, eines ist sicher – Ihre zweirädrige Gewohnheit kann genauso gut für Ihre geistige Gesundheit sein wie für Ihren Körper.

Radfahren ist eine der effektivsten Behandlungen gegen Stress und in vielen Fällen erwiesenermaßen genauso wirksam wie Medikamente – wenn nicht sogar noch wirksamer.

Fahrradfahren ist ideal, weil es so zugänglich und erreichbar ist – und der Berg an wissenschaftlichen Beweisen, die auf seine stressreduzierenden Eigenschaften hinweisen, wächst täglich.

Warum Bewegung gut tut

Der vielleicht bekannteste Schub für die psychische Gesundheit ist das “Runner’s High”, das Ausdauersportler erleben. Deutsche Forscher haben bewiesen, dass es sich dabei um mehr als nur eine angenehme Einbildung handelt.

Neurologen der Universität Bonn machten die Endorphine in den Gehirnen von zehn Freiwilligen vor und nach einer zweistündigen Laufeinheit mit einer Technik namens Positiv-Emissions-Tomographie (PET) sichtbar.

Beim Vergleich der Scans vor und nach dem Lauf fanden sie Hinweise auf eine stärkere Bindung des Glückshormons in den frontalen und limbischen Regionen des Gehirns, also in Bereichen, die bekanntermaßen an emotionaler Verarbeitung und Stress beteiligt sind.

Es gibt einen direkten Zusammenhang zwischen Wohlbefinden und Ausdauersport jeglicher Art, und diese Studie beweist zum ersten Mal den physiologischen Mechanismus dahinter.

Und weil das Läuferhochgefühl erst nach mindestens einer Stunde Bewegung einsetzt, erlebt man es ironischerweise eher im Sattel als zu Fuß.

Radfahren ist ein großartiger Weg, um Stress abzubauen.

Die Verbindung zwischen Körper und Geist hört damit nicht auf. Forscher der Universität von Illinois fanden heraus, dass eine Verbesserung der kardiorespiratorischen Fitness um nur fünf Prozent durch aerobes Training zu einer Verbesserung von bis zu 15 Prozent bei mentalen Tests und der Fähigkeit, mit Stress umzugehen, führte.

Es steigert die Durchblutung – und damit den Sauerstoffgehalt – im Gehirn, was die Rezeptoren befeuert und regeneriert, was erklärt, wie Bewegung hilft, Alzheimer abzuwehren.

Und wenn es um den Rhythmus geht, kennt Radfahren keinen Vergleich. Stress lässt Ihr Herz schneller schlagen, was zu einer flachen, schnellen Atmung, einer Anhäufung von CO2 und einem Sauerstoffmangel im Gehirn führt, was wiederum zu mehr Stress führt.

Radfahren zwingt Sie tatsächlich dazu, Ihre Atmung zu regulieren und tiefer zu atmen, um verweilendes CO2 auszustoßen – beides wichtige Methoden, um Stress bei Nicht-Radfahrern zu lindern, Sie üben also bewährte klinische Techniken.”

Besser schlafen

Ein häufiges Problem bei Stress ist es, den “Aus”-Schalter zu finden, und ohne ausreichenden Schlaf ist das einfach nicht möglich.

Eine Reduzierung des regelmäßigen Schlafs um nur eine Stunde pro Nacht kann zu einem Anstieg des Stresshormons Cortisol führen, das einen tiefen, regenerativen Schlaf verhindern kann, wodurch es noch schwieriger wird zu schlafen. Bewegung ist der einzige Faktor, der dieses Ungleichgewicht nachweislich ausgleicht.

Bewegung macht Sie also nicht nur kurzfristig müde, sondern helfen Ihnen auch, eine gute Nachtruhe zu finden. Wenn Sie draußen trainieren, sind Sie auch dem Tageslicht ausgesetzt, was dazu beiträgt, Ihren zirkadianen Rhythmus wieder in Einklang zu bringen.

Und die soziale Seite des Radfahrens könnte Ihnen genauso gut tun wie die Bewegung. 

Wenn Sie gerne unter Leuten sind, fragen Sie ihre Freunde, ob Sie mit ihnen eine Fahrradtour unternehmen wollen. Sie können auch ihre Kinder mit nehmen, falls diese noch nicht alleine fahren können, können Sie einen Fahrrand Anhängerkupplung anbringen, um Ihre Kinder mitzunehmen.

Ich verwende die Thule Chariot Kupplung. Dies fördert nicht nur den sozialen Umgang, es macht die Fahrradtour auch noch anstrengender. 

Zwei Wege, um Stress abzubauen, wenn Sie nicht Rad fahren

Genießen Sie die Sonne

Nur 10 Minuten in der Sonne können einen enormen Unterschied zu Ihrem Stresslevel machen. Das liegt daran, dass wir eine pflanzenähnliche Natur haben. Wir bekommen einen kräftigen Energieschub durch das Sonnenlicht.

Auftanken

Während Stress ein starkes psychologisches Element hat, wird Ihre Fähigkeit, mit allem umzugehen, was das Leben Ihnen entgegenwirft, durch die richtige Ernährung erleichtert.

Die wichtigsten Empfehlungen sind langsam freisetzende Kohlenhydrate, die helfen, Energietiefs und Gefühle von Lethargie während des Tages zu reduzieren, und B-Vitamine, Teil des Fließbandes, das Wohlfühlhormone wie Serotonin, Dopamin und Noradrenalin für einen sofortigen Muntermacher herstellt.

Tipps zu Verbesserung deiner geistigen und körperlichen Gesundheit

Das geistige und körperliche Wohlbefinden eines jeden Menschen sind sehr eng miteinander verbunden. Wenn das eine abnimmt, wird das andere wahrscheinlich auch abnehmen. Idealerweise solltest du Gewohnheiten und Aktivitäten bevorzugen, die sowohl eine gute geistige als auch körperliche Gesundheit fördern. Hier sind einige Dinge, die du tun kannst, um dich besser zu fühlen.

Nimm dir die Ruhe, die du brauchst

Schlaf ist extrem wichtig für einen guten Tag. Egal, ob du einen vollen Terminkalender hast oder einfach nur rausgehen und die Dinge genießen willst, die du am liebsten tust, eine gute Nachtruhe ist unerlässlich. Wenn du nicht genug Schlaf bekommst, wirst du dich wahrscheinlich lethargisch fühlen und Schwierigkeiten haben, dich zu konzentrieren. Außerdem wirst du wahrscheinlich keine Lust haben, körperlich aktiv zu sein. Um dich bereit zu fühlen für alles, was dein Tag bereithält und um deinen Tag gesund zu gestalten, solltest du sieben bis acht Stunden Schlaf bekommen. Wenn du die Ruhe, die dein Körper braucht, auftankst und dich wieder auflädst, fühlst du dich nicht eingeschränkt in dem, was du tun kannst. Außerdem wird dein Immunsystem in der bestmöglichen Verfassung sein, um jede Art von Infektion zu bekämpfen, die dich ausbremsen oder dir Unwohlsein bereiten könnte.

Stress natürlich abbauen

Wenn Menschen gestresst sind, ist es natürlich, dass sie nach schnellen Lösungen suchen, um sich zu entspannen. Leider ist manchmal stressbedingtes Verhalten nicht immer gut für dich. Ein besserer Weg, um Stress zu bewältigen, ist die Verwendung eines natürlichen Mittels wie CBD-Öl, das du oral einnimmst. Dieses Präparat kann dir helfen, dich zu entspannen, ohne gefährliche Nebenwirkungen zu verursachen oder dich von deinen Bemühungen um eine gute Gesundheit abzulenken. Darüber hinaus kann es dir helfen, die Symptome von körperlichem Stress wie Muskelermüdung oder Gelenkentzündungen zu lindern.

Halte dein Verdauungssystem auf Trab

Deine Verdauungsfunktion kann einen großen Einfluss auf deine Gesundheit haben. Wenn deine Verdauung langsam oder unregelmäßig ist, kann dies zu unnötiger Gewichtszunahme führen. Eine schlechte Verdauung kann sogar verhindern, dass du alle gesunden Nährstoffe aus der Nahrung aufnimmst, die du isst. Wenn zu viele ungesunde Bakterien deinen Verdauungstrakt belagern, kannst du die Nahrung nicht so gut verarbeiten, wie du solltest. Eine Verdauungsergänzung mit Ballaststoffen, Probiotika und Verdauungsenzymen kann deinen Verdauungstrakt optimal funktionieren lassen. Überraschenderweise kann eine verbesserte Verdauung einen spürbaren Einfluss auf mehr als nur dein Gewicht oder deine körperliche Gesundheit haben. Dein Darm hat sein eigenes enterisches Nervensystem. Obwohl es von dem Nervensystem, das von deinem Gehirn gesteuert wird, getrennt ist, stehen die beiden in enger Kommunikation miteinander. Wenn du jemals bemerkt hast, dass sich dein Magen anfühlt, als ob er flattert oder umkippt, wenn du nervös bist, oder du reizbar wirst und Schwierigkeiten hast, dich zu konzentrieren, wenn sich dein Magen unruhig anfühlt, ist das enterische Nervensystem deines Darms der Grund dafür. Neurotransmitter, die von deinem Darm reguliert werden, können eine große Rolle in deiner Stimmung und Mentalität spielen.

Aktiv bleiben

Regelmäßige Bewegung ist entscheidend für eine gute körperliche Gesundheit. Wenn du dich mehrmals in der Woche bewegen kannst, fördert das ein gesundes Gewicht, einen guten Muskeltonus und eine gesunde Gelenkfunktion. Die Wahrscheinlichkeit, sich zu verletzen, ist geringer und chronische Erkrankungen können gelindert werden. Darüber hinaus ist regelmäßiger Sport hervorragend für deine mentale Gesundheit. Es ist ein guter Weg, um Stress abzubauen und dein Energieniveau zu regulieren. Wenn du dich anstrengst, produziert dein Gehirn Endorphine, ein Hormon, das Menschen mit einer positiven Einstellung in Verbindung bringen. Dieses Hormon desensibilisiert auch deine Wahrnehmung von negativen Gefühlen oder körperlicher Anstrengung. Eine perfekte Symbiose von mentalem und körperlichem Training wäre zum Beispiel das Wahu Balanceboard. Das Training mit einem sogenanntes Wackelbrett bringt dich schnell wieder zu deiner inneren Mitte. Fazit: Menschen, die ihren Tag mit ein wenig Bewegung beginnen, berichten von einer verbesserten Konzentration und Motivation. Sie treffen auch eher gesündere Entscheidungen bei der Ernährung.

Letztendlich ergänzen sich die Schritte zu einer besseren geistigen und körperlichen Gesundheit gegenseitig. Wenn du eine gute Einstellung hast und dich körperlich wohl fühlst, wirst du weniger anfällig für Stress sein. Außerdem wirst du das Gefühl haben, dass die Welt mehr Möglichkeiten bietet und du dich auf mehr in deiner geschäftigen Woche freuen kannst.

Tipps zur Verbesserung deiner geistigen und körperlichen Gesundheit

Das geistige und körperliche Wohlbefinden eines jeden Menschen sind sehr eng miteinander verbunden. Wenn das eine abnimmt, wird das andere wahrscheinlich auch abnehmen. Idealerweise solltest du Gewohnheiten und Aktivitäten bevorzugen, die sowohl eine gute geistige als auch körperliche Gesundheit fördern. Hier sind einige Dinge, die du tun kannst, um dich am besten zu fühlen.

Erhalte die Ruhe, die du brauchst

Schlaf ist extrem wichtig für deine Fähigkeit, einen guten Tag zu haben. Egal, ob du einen vollen Terminkalender hast oder einfach nur rausgehen und die Dinge genießen willst, die du am liebsten tust, eine gute Nachtruhe ist unerlässlich. Wenn du nicht genug Schlaf bekommst, wirst du dich wahrscheinlich lethargisch fühlen und Schwierigkeiten haben, dich zu konzentrieren. Außerdem wirst du wahrscheinlich keine Lust haben, körperlich aktiv zu sein. Um dich bereit zu fühlen für alles, was dein Tag bereithält und um deinen Tag gesund zu gestalten, solltest du sieben bis acht Stunden Schlaf bekommen. Wenn du die Ruhe, die dein Körper braucht, auftankst und dich wieder auflädst, fühlst du dich nicht eingeschränkt in dem, was du tun kannst. Außerdem wird dein Immunsystem in der bestmöglichen Verfassung sein, um jede Art von Infektion zu bekämpfen, die dich ausbremsen oder dir Unwohlsein bereiten könnte.

Stress natürlich abbauen

Wenn Menschen gestresst sind, ist es natürlich, dass sie nach schnellen Lösungen suchen, um sich zu entspannen. Leider ist manchmal stressbedingtes Verhalten nicht immer gut für dich. Ein besserer Weg, um Stress zu bewältigen, ist die Verwendung eines natürlichen Mittels wie CBD-Öl, das du oral einnimmst. Dieses Präparat kann dir helfen, dich zu entspannen, ohne gefährliche Nebenwirkungen zu verursachen oder dich von deinen Bemühungen um eine gute Gesundheit abzulenken. Darüber hinaus kann es dir helfen, die Symptome von körperlichem Stress wie Muskelermüdung oder Gelenkentzündungen zu lindern.

Halte dein Verdauungssystem auf Trab

Deine Verdauungsfunktion kann einen großen Einfluss auf deine Gesundheit haben. Wenn deine Verdauung langsam oder unregelmäßig ist, kann dies zu unnötiger Gewichtszunahme führen. Eine schlechte Verdauung kann sogar verhindern, dass du alle gesunden Nährstoffe aus der Nahrung aufnimmst, die du isst. Wenn zu viele ungesunde Bakterien deinen Verdauungstrakt belagern, kannst du die Nahrung nicht so gut verarbeiten, wie du solltest. Eine Verdauungsergänzung mit Ballaststoffen, Probiotika und Verdauungsenzymen kann deinen Verdauungstrakt optimal funktionieren lassen. Überraschenderweise kann eine verbesserte Verdauung einen spürbaren Einfluss auf mehr als nur dein Gewicht oder deine körperliche Gesundheit haben. Dein Darm hat sein eigenes enterisches Nervensystem. Obwohl es von dem Nervensystem, das von deinem Gehirn gesteuert wird, getrennt ist, stehen die beiden in enger Kommunikation miteinander. Wenn du jemals bemerkt hast, dass sich dein Magen anfühlt, als ob er flattert oder umkippt, wenn du nervös bist, oder du reizbar wirst und Schwierigkeiten hast, dich zu konzentrieren, wenn sich dein Magen aufregt, dann ist das enterische Nervensystem deines Darms der Grund dafür. Neurotransmitter, die von deinem Darm reguliert werden, können eine große Rolle in deiner Stimmung und Mentalität spielen.

Aktiv bleiben

Regelmäßige Bewegung ist entscheidend für eine gute körperliche Gesundheit. Wenn du dich mehrmals in der Woche bewegen kannst, fördert das ein gesundes Gewicht, einen guten Muskeltonus und eine gesunde Gelenkfunktion. Die Wahrscheinlichkeit, sich zu verletzen, ist geringer und chronische Erkrankungen können gelindert werden. Darüber hinaus ist regelmäßiger Sport hervorragend für deine mentale Gesundheit. Es ist ein guter Weg, um Stress abzubauen und dein Energieniveau zu regulieren. Wenn du dich anstrengst, produziert dein Gehirn Endorphine, ein Hormon, das Menschen mit einer positiven Einstellung in Verbindung bringen. Dieses Hormon desensibilisiert auch deine Wahrnehmung von negativen Gefühlen oder körperlicher Anstrengung. Menschen, die ihren Tag mit ein wenig Bewegung beginnen, berichten von einer verbesserten Konzentration und Motivation. Sie treffen auch eher gesündere Entscheidungen bei der Ernährung.

Letztendlich ergänzen sich die Schritte zu einer besseren geistigen und körperlichen Gesundheit gegenseitig. Wenn du eine gute Einstellung hast und dich körperlich wohl fühlst, wirst du weniger anfällig für Stress sein. Außerdem wirst du das Gefühl haben, dass die Welt mehr Möglichkeiten bietet und du dich auf mehr in deiner geschäftigen Woche freuen kannst.

Diese Tipps werden dir helfen, für immer fit zu bleiben

Wenn es darum geht, zu trainieren, denkst du vielleicht daran, körperlich fit zu werden. Die Hauptsache, die du wissen musst, ist, dass der Anfang nicht das Problem ist. Das Aufrechterhalten deiner Fitness ist es. Offizielle Richtlinien sagen, dass Erwachsene Kraftübungen machen sollten, sowie 150 Minuten moderate Aktivität pro Woche. Es kann schwierig sein, dies zu tun, besonders wenn du einen sehr geschäftigen Lebensstil führst.


Work Out – Warum?

Zu oft wird Fitness von der Gesellschaft als eine kurzfristige Motivation propagiert. Studien haben gezeigt, dass die meisten jüngeren Menschen ins Fitnessstudio gehen, wenn sie ihr Aussehen verändern wollen. Sie wollen vielleicht Gewicht verlieren oder sogar ihre Figur verbessern. Das ist alles schön und gut, aber wenn du dich auf das unmittelbare positive Gefühl konzentrierst, dann wird dir das in der Zukunft nicht helfen. Der einzige Weg, wie du in der Lage sein wirst, Zeit für dein Training zu priorisieren, ist, wenn du in der Lage bist, einen zwingenderen Grund zu finden, es zu tun. Denk darüber nach, du möchtest vielleicht Gewicht verlieren, aber du genießt vielleicht auch das neue, tiefgreifende Gefühl von Energie, das damit einhergeht. Vielleicht genießt du es, auf deinen Läufen Leute zu treffen oder dich sogar regelmäßig mit den Leuten im Fitnessstudio zu unterhalten. Je mehr Gründe du für dein Training finden kannst, desto mehr wirst du in Zukunft davon profitieren.


Du musst es nicht lieben

Es ist hilfreich, wenn du versuchst, Dinge zu vermeiden, die du nicht magst. Wenn du nicht gerne Fahrrad fährst oder Rollerblades fährst, dann tu es nicht. Viele Menschen, die bei der Bewegung bleiben, sagen, dass sie sich besser fühlen, wenn sie es tun. Versuche, dich auf die Elemente zu konzentrieren, die dir wirklich Spaß machen, denn wenn du das tust, dann wird die körperliche Reaktion deines Körpers stärker und du wirst vielleicht auch feststellen, dass du eine Menge Freude daran hast. Für viele Menschen ist die offensichtliche Wahl nicht die, die sie wirklich genießen würden. Wenn du zum Beispiel viele Jogger in deiner Umgebung siehst, könntest du darüber nachdenken, mit dem Joggen zu beginnen. Wenn du aber noch nie joggen warst, dann lass es lieber bleiben. Arbeite stattdessen am Krafttraining. Du musst es nicht lieben – aber du musst es mögen. Wenn du Bedenken hast, in der Öffentlichkeit zu trainieren, weil du übermäßig schwitzt, dann lohnt es sich, deinen Arzt aufzusuchen.


Langsamer Start

Die Gefahr des “Neues Jahr, neues Ich”-Ansatzes ist, dass du versucht sein könntest, alles auf einmal zu tun, was du kannst. Du könntest versuchen, deine Ernährung umzustellen, mit dem Training zu beginnen, mit dem Trinken aufzuhören und sogar das Rauchen aufzugeben – alles auf einmal. Innerhalb von ein paar Tagen wirst du feststellen, dass du einfach nicht in der Lage bist, alles im Griff zu behalten und dass du am Ende den Kürzeren ziehst. Wenn du das umgehen willst, dann musst du versuchen, ein- oder zweimal pro Woche zu trainieren. Du musst auch versuchen, deine Ernährung vorerst nicht zu ändern. Wenn du in der Routine bist, ins Fitnessstudio zu gehen, und du das alles ziemlich sicher machst, kannst du leicht weitere Änderungen in deine Routine einbauen. Das wird dir viel mehr helfen, als du denkst, und es wird dir auch die Chance geben, dein wahres Potenzial auszuschöpfen.

5 freshe Workouts, die 2021 unbedingt ausprobieren solltest

Du bist gelangweilt von deinen regelmäßigen Workouts und möchtest ein wenig Abwechslung? Du bist nicht allein!

In den letzten Jahren sind eine Reihe neuer und innovativer Trainingsmöglichkeiten auf den Markt gekommen, die schnell an Popularität gewinnen. Falls du sie noch nicht ausprobiert hast, findest du hier fünf neue Workouts, die es wert sind, im Jahr 2021 ausprobiert zu werden.


1. Höhentraining

In der Vergangenheit wurde das Höhentraining nur von Spitzensportlern zur Leistungssteigerung genutzt, doch mittlerweile ist es zum Mainstream geworden. Einige Gyms bieten ein Höhentraining in mehreren Zonen an, bei dem du dein Training unter den gleichen Bedingungen absolvieren kannst, als wärst du auf dem Gipfel eines Berges, wo die Luft dünner ist und du mit jedem Atemzug weniger Sauerstoff aufnimmst.

Es kann dir dabei helfen, bis zu 25% mehr Kalorien zu verbrennen als bei einem normalen Training und eignet sich hervorragend für die Gewichtsabnahme und das Gewichtsmanagement, während es auch zusätzliche Vorteile wie die Verbesserung der muskulären Ausdauer, den Aufbau von Kraft und die Unterstützung der kardiovaskulären Gesundheit bietet.


2. Barre

Tanzen hat der Gesundheits- und Fitnessbranche sehr gut getan – zuerst wurde Pilates eingeführt, aber jetzt ist es Barre, das die Aufmerksamkeit vieler Menschen auf sich zieht, die ihre Fitness verbessern wollen, indem sie etwas anderes ausprobieren.

Durch die Kombination von Übungen aus Ballett, Yoga und Pilates bietet Barre ein intensives Workout, für das man keine tänzerischen Vorkenntnisse benötigt. Die Übungen basieren größtenteils auf dem Einsatz deines eigenen Körpergewichts als Widerstand und sind ein hervorragender Weg, um Muskelgruppen zu trainieren, die du sonst vielleicht nicht trainieren könntest.

Außerdem bietet es viele gesundheitliche Vorteile, wie z.B. die Stärkung und Straffung der Muskeln, die Verbesserung der Körperhaltung, die Steigerung der Ausdauer und des Stoffwechsels sowie die Verbesserung der Knochendichte.


3. Infrarot Hot Yoga

Wir alle wissen, dass Yoga eine Menge gesundheitlicher Vorteile bietet, aber Infrarot-Hot-Yoga setzt noch einen drauf. Mit Klassen, die bei verschiedenen Temperaturen zwischen 30 und 40°C angeboten werden, kann Hot Yoga bei allem helfen, von Gewichtsabnahme und Entgiftung bis hin zu erhöhter Durchblutung und Stoffwechsel, verbessertem Sauerstoffgehalt, Kollagenproduktion, Linderung von Gelenk- und Muskelschmerzen und Stressabbau.

Während einige Fitnessstudios Hot-Yoga-Sitzungen anbieten, bei denen der Raum mit einer herkömmlichen Heizung beheizt wird, bieten Infrarot-Paneele eine bessere Art von Wärme. Sie strahlen wie die Sonne und erwärmen nicht die Luft, sondern die Objekte im Raum – so kannst du deine Übungen in trockener, kühler Luft absolvieren, ohne lästige Ventilatoren zu benötigen, und trotzdem alle Vorteile einer heißen Yogastunde genießen.


4. Moderne Laufbänder

Falls du noch nichts von ihnen gehört hast: Moderne Laufbänder unterscheiden sich von herkömmlichen Laufbändern durch ihre gebogene Basis und ihr einzigartiges unmotorisiertes ergonomisches Design mit zwei Griffen, das eine große Bandbreite an Trainingsmöglichkeiten bietet.

Das Design ist ideal für High Intensity Interval Training (HIIT) und stellt sicher, dass du während des gesamten Trainings eine korrekte Körperhaltung beibehältst, während du deine Kraft, Geschwindigkeit, Ausdauer und Beweglichkeit verbesserst, um Spitzenleistungen zu erreichen.


5. Virtuelles Radfahren

Einst nur ein Konzept aus futuristischen Filmen, ist virtuelles Radfahren jetzt eine Realität. Indem du dir ein virtuelles Headset aufsetzt, verwandelt sich deine ehemals langweilige Spinning-Session in eine realitätsnahe Erfahrung, bei der du dir vorstellen kannst, wie du durch eine Reihe von Outdoor-Umgebungen radelst – von alpinen Berggipfeln bis hin zu Stadt-, Küsten- oder Wüstenlandschaften.

Wenn du unter Reisekrankheit leidest, ist das vielleicht nichts für dich, aber es ist definitiv einen Versuch wert, wenn du die Gelegenheit dazu hast!